Der Mini-Platz

Es ist vom Volumen eines der größten Projekte in der über 100-jährigen Geschichte des DFB und der über 111-jährigen Geschichte des TSV Germania Diemarden.

Die Mini-Spielfelder werden vorzugsweise an Grundschulen oder potentiellen Sportzentren gebaut. Mit einer Größe von rund 13 x 20 Metern, umgeben von einer Bande mit integrierten Toren und ausgestattet mit modernem Kunstrasenbelag, sind die Mini-Spielfelder die “Bolzplätze der Zukunft”.

Hiermit möchte der Deutsche-Fussball-Bund in Zusammenarbeit mit den Vereinen einmal mehr in den Nachwuchs investieren. Die Jugend für den Fussball zu gewinnen bedeutet gleichzeitig, die Zukunft zu sichern.
“Mini” hat in diesem Sinne also durchaus einen doppelten Sinn:

Es sind nicht nur “kleine Spielfelder”, sondern auch “Spielfelder für die Kleinen”.

Zitat von  Dr. Theo Zwanziger:
“So wie früher muss der Fussball auch außerhalb des Vereins nah an die Menschen kommen. Fussballspielende Kinder und Jugendliche gehören wieder mehr in das Bild unserer Städte und Dörfer in Deutschland.”

Die Ziele des DFB mit dieser Aktion sind :

  • Sicherung der Nachhaltigkeit der FIFA Fussball-WM 2006
  • Schaffung von Fussballinfrastruktur an Schulen
  • Förderung der Zusammenarbeit zwischen Schulen und Vereinen
  • Förderung der Integration von Kindern mit Migrationshintergrund
  • Förderung des Mädchenfussballs
  • Förderung allgemeiner Bewegungserziehung bei Kindern und Jugendlichen

Wer ist online

Aktuell sind 50 Gäste und keine Mitglieder online

Statistiken

Seitenaufrufe
206791